Pflanzenportrait - Die Große Klette                                                                                            Mai 2022

Von Interesse für uns ist vor allem die Wurzel der Klette.

Um die Wurzel auszugraben ist jetzt noch ein guter Zeitpunkt (bevor die Klette ihre Kraft in die Entwicklung von Mitteltrieb, Blüten und Samen steckt).

 

Die Große Klette ist eine zweijährige Pflanze. Das ist wichtig für uns zu wissen, da dies von großer Bedeutung für das Ausgraben der Wurzel ist.

Im ersten Jahr treibt die Klette im Frühjahr mit Keimblätter aus und bildet eine kleine Blattrosette. Im Herbst zieht sie sich in die Wurzel zurück um zu überwintern. Im Frühjahr des zweiten Jahres bildet sie eine große Blattrosette und später den Mitteltrieb mit Blüten (etwa ab Juli) und Klettfrüchten (etwa ab September).

Die Wurzel graben wir aus, wenn die Kraft der Pflanze in der Wurzel steckt - also vom Herbst des ersten Jahres bis Frühjahr des zweiten Jahres.

 

Die Große Klette hat eine fleischige, dicke Pfahlwurzel, die bis zu einen Meter tief in die Erde reichen kann. Gerne wächst sie auf steinigen oder schottrigen Böden, was das Ausgraben oft schwierig gestaltet. Es empfiehl sich eine Klette zu suchen, die in etwas lockerem Boden wächst, dann gestaltet sich das Ausgraben viel einfacher. Mit einer Wurzelschaufel oder kleinen Schaufel können wir die Wurzel (meist mit viel Geduld und Kraftaufwand) ausgraben.

 

Warum der ganze Aufwand?

Klettenwurzel ist ein wertvolles Pflanzenheilmittel für unsere Haut und Haare, bei Harnwegserkrankungen und zum Entgiften. Sie wirkt haarstärkend, gegen Haarausfall und Kopfschuppen, bei Hautunreinheiten und Hautbeschwerden, wundheilend, hautreinigend, blutreinigend, entgiftend, ausleitend, schweißtreibend und harntreibend.

Als Abkochung kann ein Tee zubereitet werden. Dieser kann innerlich, als Spülung für die Haare, als Badezusatz oder für Umschläge verwendet werden.

Ein Essigauszug als Haaressig eignet sich gut zur Haarpflege. Dieser wird nach dem Haare waschen verdünnt als Spülung (1/2 Liter Wasser + 1 Schluck Haaressig) verwendet.

In Form eines heißen Ölauszugs kann die Klette zu Hautpflege, Kopfhautkur, Salbe oder Seife verarbeitet werden.


Kursreihe / Einzel-Module "Selbermacher - Altes Wissen für Neue Zeiten"                     April  2022

Wir können so vieles für unseren Alltag selbst machen - Nahrung, Pflege und Reinigung!

 

Das alte Wissen und traditionelle Methoden werden nun wieder neu entdeckt. Sie helfen uns auch in der heutigen Zeit sich selbst (aus der Natur) zu versorgen, den Konsum zu reduzieren und gesunde, schmackhafte Produkte herzustellen.

In dieser Kursreihe lernst du die Kunst des Seife Siedens und Herstellung von Körperpflegeprodukten, die traditionellen Methoden von backen mit Sauerteig, außerdem Wege zur natürlichen Reinigung.

 

Wann: 4 Module jeweils 9:00 - 13:00 Uhr

Termine: jeweils Samstag 19. November 2022, 17. Dezember 2022, 21. Jänner 2023, 18. Februar 2023

Wo: Tierlacherhof Ollern (20 min ab Wien, auch öffentlich erreichbar)

 

Kostenbeitrag:

Gesamte Kursreihe € 320,- (inkl. Materialien, Rezepte, Verpackungen, selbst hergestellte Produkte, komplette Mappe mit ausführlichen Skripten)

Einzelmodule je € 92,- (inkl. Materialien, Rezepte, Verpackungen, selbst hergestellte Produkte, Skript)

 

Anmeldung: kontakt@wiesen-kraeuter-wissen.at oder hier

 

Modul 1 "Seife Sieden"                                                                                                      - 19. November

 

Die Kunst des Seife Siedens ist etwa 5000 Jahre alt. Auch heute bietet es eine tolle Möglichkeit seine eigene Seife aus hochwertigen und natürlichen Zutaten selbst herzustellen sowie sie an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.
Nach einer Reifezeit von etwa 5 Wochen kannst du dann deine selbst gemachten Seifen verwenden. Das geht sich auch noch aus für Weihnachtsgeschenke ;-)

 

* Grundlagen des Seife Siedens im Kaltverfahren

* Sicherheitsvorkehrungen

* welche Öle für welche Seife verwenden?

* Berechnung von Rezepten

* Herstellung von Körperseife

* Herstellung von Haarseife

 

  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .

 

Modul 2 "Backen mit Sauerteig"                                                                                      - 17. Dezember

 

Brot aus Sauerteig ist gut verträglich, hat ein ausgezeichnetes Aroma und ist lange haltbar. Selbst gemacht schmeckt es natürlich am besten!
Lerne in diesem Workshop die Grundlagen des Backens mit Sauerteig, vermehre deinen eigenen Teig und backe dein vielleicht erstes Brot.

 

* Sauerteig: Herstellung, Chemie, Pflege, ...

* verschiedene Getreidesorten

* Verkostung

* Rezepte

* Herstellung von Brot aus Sauerteig

* Herstellung von verschiedenem Gebäck aus Sauerteig

* Sauerteig im Glas für zuhause

 

  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .

 

Modul 3 "Körperpflege"                                                                                                           - 21. Jänner

 

Wir können unsere Körperpflegeprodukte von Kopf bis Fuß selbst herstellen!

Dabei nutzen wir hochwertige, natürliche Zutaten, stimmen die Produkte auf unsere individuellen Bedürfnisse ab und unterstützen unseren Körper optimal. Außerdem schonen wir bei dieser Selbstversorgung die Umwelt und unsere Geldbörse.

Auch hier geht es sich aus, dass du mit dem gelernten Wissen noch selbst Weihnachtsgeschenke zauberst.

 

* Zutaten, Wirkungsweisen, Herstellungsverfahren

* verschiedene Rezepte

* Hautpflege

* Lippenpflege

* Deodorants und Allround-Spray

* Zahnpflege

* Herstellung von 4 Körperpflegeprodukten für den Alltag (Hautpflege, Lippenpflege, Deo, Zahnpflege)

 

  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .

 

Modul 4 "Grüne Waschkraft"                                                                                                - 18. Februar

 

Viele Pflanzen enthalten sogenannte waschaktive Stoffe, mit ihrer Hilfe können wir auf natürliche Weise reinigen und waschen.

Natürliche Reinigung ist auch mit Hilfe anderer Naturprodukte wie Asche, Mehl, Öl, Natron, etc. sanft und umweltschonend möglich.

Egal ob für Wäsche, Geschirr oder Körperpflege, wir können unsere natürlichen Waschmittel selbst herstellen.

 

* verschiedene Wirkmechanismen von natürlicher Reinigung

* waschaktive Pflanzen

* Asche, Lomentum, Strigil, Natron

* Herstellung von Waschmittel, Reinigung für Haut und Haar, Geschirrspülmittel, Haushaltsreiniger


Mein Leitbild                                                                                                                                 März 2022

Kennst du schon mein Leitbild? Was prägt meine Arbeit? Was sind die Grundlagen für meine Kurse, Kräuterwanderungen und Jahresausbildung?

 

Mir liegen besonders die Wildpflanzen in unserer direkten Umgebung am Herzen. Sie näher kennen zu lernen und unter ihnen Freunde zu finden ist mein Ziel.

Mein Wissen gebe ich möglichst naturnahe im Rahmen von Kräuterwanderungen, Gartenexpeditionen, Workshops (oft Outdoor) und Kursen weiter.

Wichtig ist mir vor allem das sichere Erkennen und Anwenden der Pflanzen, die praktische Umsetzung / Verarbeitung und die Herstellung von alltagstauglichen Produkten.

 

Meine Methodik vereint

🌿 logische und wissenschaftliche Ansätze, fundiertes Wissen über Pflanzeninhaltsstoffe und moderne/zeitgemäße Techniken der Verarbeitung

mit

🌿 überliefertem Wissen über den Jahreskreis und Pflanzenwesen, Signaturlehre sowie traditionelle Anwendungen aus der Naturheilkunde und alte Rezepturen.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ich bin ...

... Gründerin und Leiterin von Wiesen.Kräuter.Wissen (seit Jänner 2017)

... "Kräuterhexe"

... Naturvermittlerin aus ganzem Herzen 💚

... Kursleiterin und Vortragende mit Leib und Seele

... im Mostviertel zuhause

... Familienmensch

... Mutter

... naturverbunden

... strukturiert, organisiert und genau

... offen für Neues

               Angela Schrottmayer, MSc                        ... kommunikativ

                                                                                       ... oft im Wald, auf der Wiese, im Garten oder am Wasser

 

meine Ausbildungen:

🌿 Ernährungswissenschaftlerin, Bakk. & MSc (Universität Wien)

🌿 Diplomierte Kräuterpädagogin (Vitalakademie)

🌿 Biosphärenpark-Bildungspartnerin (Biosphärenpark Wienerwald)

🌿 Zertifizierte Grüne Kosmetik Pädagogin (LFI / Gabriela Nedoma)

🌿 Intensivlehrgang Frauenheilkunde (Natura Naturans München / Margret Madejsky)

🌿 Fortbildung Bioaktive Pflanzentinkturen (Gabriela Nedoma)

 

in jedem Workshop lerne ich wieder Neues von meinen Teilnehmern ...