Kräuterwanderungen   |   Gartenexpeditionen

Kräuter-Workshops   |  Traditionelle Lebensmittelverarbeitung

Grüne Kosmetik   |  Naturkosmetik

Frauenkräuter   |   Räuchern       

 

im Raum Kilb - St. Pölten - Krems - Tulln - Eichgraben - Wien

Mir liegen besonders die Wildpflanzen in unserer direkten Umgebung am Herzen. Mein Ziel ist es, sie näher kennen zu lernen und unter ihnen Freunde fürs Leben zu finden. Entdecke mit mir diese wertvollen Pflanzenfreunde, lerne sie kennen und nutzen. Pflege die so entstandene Freundschaft.

 

Im Rahmen von Kräuterwanderungen, Gartenexpeditionen, Workshops, Seminaren, Vorträgen, etc. vermittle ich praktisches Wissen für den Alltag an Kinder und Erwachsene. Wichtig ist mir vor allem das sichere Erkennen der Pflanzen, ihre Geschichte und Mythen, sowie mögliche Anwendungen und Verarbeitung nach alten und neuen Rezepturen.

In den Bereichen Grüne Kosmetik und Naturkosmetik liegt der Fokus auf der Selbstversorgung im Jahreskreis und im Einklang mit der Natur.

 


Aktuelle Termine

Babypause bis voraussichtlich Februar 2022

 

Termine für 2022 folgen



Jahresausbildung "Wilde Kräuter im Jahreskreis" 2022

Hausmittel | Haut & Haar | Wildkräuterküche | Heilmittel | Frauenkräuter | Waschkraft | Früchte | Räuchern

Die 7 Module setzen sich jeweils aus Kräuterwanderung und Praxisteil zusammen.

 

Im Jahreskreis begegnen wir Pflanzen an ihrem natürlichen Standort, sammeln und verarbeiten diese gemeinsam. In diesem Rahmen finden wir auch Zeit für weniger "populäre" Pflanzen, so sollten wir im Laufe des Jahres bis zu 100 verschiedenen Wildkräutern begegnen.

Neben dem jeweiligen Tagesthema stehen verschiedene Verarbeitungsmethoden, Haltbarmachung, Ausziehen und Nutzen der verschiedenen Inhaltsstoffe und die Verwendung der Pflanzen im Alltag im Fokus.

Dieser Rahmen gibt auch die Möglichkeit bei den einzelnen Themen in die Tiefe zu gehen, aufwändigere Produkte bzw. Produkte für "Fortgeschrittene" herzustellen und für Erfahrungsaustausch in der Gruppe.

 

Kleingruppe - max. 8-10 Personen

geschlossene Gruppe - nur als gesamte Ausbildung buchbar

naturnahe Kursorte mit unterschiedlichen Ökosystemen - Wienerwald (Eichgraben + Neulengbach) und SteinleitnAlm (Bischofstetten)

umfangreiches Skript mit Pflanzenportraits, Theorie, Praxis, Rezepte, Tipps, ...

Frühbucher bis 30.11.2021


Pflanzenportrait - Die Königskerze

Die Königskerze wird ihrem Namen gerecht - königlich überragt sie meist alle anderen Pflanzen. Nur selten passiert es, dass sie übersehen wird.

 

Als zweijährige Pflanze, ist sie im ersten Jahr jedoch noch unscheinbar. Sie entwickelt eine Blattrosette, die filzig (silbrig) behaart ist. Erst im zweiten Jahr streckt sie den Blütenstand dem Himmel entgegen. Die Großblütige Königskerze (Verbascum densiflorum) hat dicht verzweigte Blütenstände. Die Blüten blühen jedoch nicht alle zur selben Zeit auf, sie öffnen sich alle nach der Reihe. So erlischt das Licht der Königskerze (von Juli bis September) nicht.

 

Früher wurde die Königskerze als Fackel verwendet, woher auch ihr deutscher Name stammt. In Öl, Harz oder Pech getaucht brennt sie lange.

Auch heute wird sie manchmal noch Wetterkerze genannt. Wenn sich die Spitze des Blütenstandes nach Westen neigt, soll es Regen geben. Neigt sie sich nach Osten, wird es ein sonniger Tag. Außerdem soll sie Blitze fernhalten.

Ein weiterer Grund sie im Garten zu haben, ist ihre Bedeutung als Futterpflanze für verschiedene Schmetterlingsraupen.

Außerdem soll die Königskerze ein Indikator für die Verschmutzung des Bodens sein. Bei Verunreinigung wächst der Blütenstand krumm.

...



Newsletter



Partner & Links