Kräuterwanderungen   |   Gartenexpeditionen

Kräuter-Workshops   |  Naturheilkunde   |   Phytotherapie 

Grüne Kosmetik   |  Naturkosmetik

Frauenkräuter   |   Räuchern  Traditionelle  Lebensmittelverarbeitung    

 

im Raum Kilb - St. Pölten - Krems - Tulln - Eichgraben - Wien

Mir liegen besonders die Wildpflanzen in unserer direkten Umgebung am Herzen. Sie näher kennen zu lernen und unter ihnen Freunde zu finden ist mein Ziel.

 

Mein Wissen gebe ich möglichst naturnahe im Rahmen von Kräuterwanderungen, Gartenexpeditionen, Workshops (oft Outdoor) und Kursen weiter.

Wichtig ist mir vor allem das sichere Erkennen und Anwenden der Pflanzen, die praktische Umsetzung / Verarbeitung und die Herstellung von alltagstauglichen Produkten.

 

Meine Methodik vereint

🌿 logische und wissenschaftliche Ansätze, fundiertes Wissen über Pflanzeninhaltsstoffe und moderne/zeitgemäße Techniken der Verarbeitung

mit

🌿 überliefertem Wissen über den Jahreskreis und Pflanzenwesen, Signaturlehre sowie traditionelle Anwendungen aus der Naturheilkunde und alte Rezepturen.



Aktuelle Termine

Sa. 28. Mai: Einzel-Modul 3 "Wilde Kräuter für die Küche" - Eichgraben / Startraum Neulengbach

 

Fr. 10. Juni: Intensiv-Workshop "Oxymel - Nahrungsmittel, Extraktionsmittel, Heilmittel" (LFI NÖ) - Kilb

 

Sa. 11. Juni: Kräuterwanderung "Sommerkräuter" - SteinleitnAlm Bischofstetten

 

So. 12. Juni: Einzel-Modul 4 "Wilde Kräuter als Heilmittel" - SteinleitnAlm Bischofstetten

 

Mo. 13. - Di. 14. Juni: Workshopreihe "Kräuterkosmetik & Grüne Kosmetik" - la pura women's health resort Gars am Kamp

 



Jahresausbildung "Wilde Kräuter im Jahreskreis" 2023

Hausmittel | Haut & Haar | Wildkräuterküche | Heilmittel | Frauenkräuter | Waschkraft | Früchte | Räuchern

Die 7 Module setzen sich jeweils aus Kräuterwanderung und Praxisteil zusammen.

 

Im Jahreskreis begegnen wir Pflanzen an ihrem natürlichen Standort, sammeln und verarbeiten diese gemeinsam. In diesem Rahmen finden wir auch Zeit für weniger "populäre" Pflanzen, so sollten wir im Laufe des Jahres bis zu 100 verschiedenen Wildkräutern begegnen.

Neben dem jeweiligen Tagesthema stehen verschiedene Verarbeitungsmethoden, Haltbarmachung, Ausziehen und Nutzen der verschiedenen Inhaltsstoffe und die Verwendung der Pflanzen im Alltag im Fokus.

Dieser Rahmen gibt auch die Möglichkeit bei den einzelnen Themen in die Tiefe zu gehen, aufwändigere Produkte bzw. Produkte für "Fortgeschrittene" herzustellen und für Erfahrungsaustausch in der Gruppe.

 

Kleingruppe - max. 8-10 Personen

geschlossene Gruppe - nur als gesamte Ausbildung buchbar (im Rahmen von Einzel-Modulen werden ähnliche Inhalte vermittelt)

naturnahe Kursorte mit unterschiedlichen Ökosystemen - Wienerwald (Eichgraben + Neulengbach) und SteinleitnAlm (Bischofstetten)

umfangreiches Skript mit Pflanzenportraits, Theorie, Praxis, Rezepte, Tipps, ...

 

Wann: 7 Module jeweils 10:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr (1 Stunde Mittagspause)

Gruppe 1: jeweils Sonntag - 19. März 2023, 16. April 2023, 7. Mai 2023, 18. Juni 2023, 20. August 2023, 17. September 2023, 15. Oktober 2023

Gruppe 2: jeweils Samstag - 25. März 2023, 22. April 2023, 13. Mai 2023, 24. Juni 2023, 26. August 2023, 23. September 2023, 21. Oktober 2023

Wo: Wienerwald: Kräuterwanderung in Eichgraben, Kursraum in Neulengbach (voraussichtlich Modul 1, 3, 5 und 6)

        SteinleitnAlm: in Bischofstetten (voraussichtlich Modul 2, 4 und 7)

        öffentlich erreichbar bzw. Fahrgemeinschaften möglich

 

Kostenbeitrag:

€ 778,- (inkl. aller Materialien, Verpackungen, Rezepte, selbst hergestellte Produkte, komplette Mappe mit ausführlichen Skripten und Pflanzenportraits)

 

Abschluss mit Teilnahmebestätigung - Fehlzeit von max. einem Modul (kann wenn möglich im Parallelkurs nachgeholt werden)

optional Abschluss mit Diplom - Fehlzeit von max. einem Modul (kann wenn möglich im Parallelkurs nachgeholt werden), selbstständige  

                                             Praxisübungen, Abschlussprojekt/-arbeit, Prüfung, zusätzlicher Kostenbeitrag für den Mehraufwand von € 169,-

 

Anmeldung: kontakt@wiesen-kraeuter-wissen.at oder hier


Kursreihe bzw. Module "Selbermacher - Altes Wissen für Neue Zeiten" 2022/2023

Wir können so vieles für unseren Alltag selbst machen - Nahrung, Pflege und Reinigung!

 

Das alte Wissen und traditionelle Methoden werden nun wieder neu entdeckt. Sie helfen uns auch in der heutigen Zeit sich selbst (aus der Natur) zu versorgen, den Konsum zu reduzieren und gesunde, schmackhafte Produkte herzustellen.

In dieser Kursreihe lernst du die Kunst des Seife Siedens und Herstellung von Körperpflegeprodukten, die traditionellen Methoden von backen mit Sauerteig, außerdem Wege zur natürlichen Reinigung.

 

Wann: 4 Module jeweils Samstag 9:00 - 13:00 Uhr

 

Gruppe 1 am Tierlacherhof:

Termine: jeweils Samstag 19. November 2022, 17. Dezember 2022, 21. Jänner 2023, 18. Februar 2023 von 9:00 - 13:00 Uhr

Wo: Tierlacherhof Ollern (20 min ab Wien, auch öffentlich erreichbar)

 

Kostenbeitrag:

Gesamte Kursreihe € 320,- (inkl. Materialien, Rezepte, Verpackungen, selbst hergestellte Produkte, komplette Mappe mit ausführlichen Skripten)

Einzelmodule je € 92,- (inkl. Materialien, Rezepte, Verpackungen, selbst hergestellte Produkte, Skript)

 

* * * * *

 

Gruppe 2 in Kilb:

Termine: jeweils Samstag 5. November 2022, 3. Dezember 2022, 14. Jänner 2023, 25. Februar 2023 von 9:00 - 13:00 Uhr

Wo: Kilb

 

Kostenbeitrag:

Gesamte Kursreihe € 280,- (inkl. Materialien, Rezepte, Verpackungen, selbst hergestellte Produkte, komplette Mappe mit ausführlichen Skripten)

Einzelmodule je € 82,- (inkl. Materialien, Rezepte, Verpackungen, selbst hergestellte Produkte, Skript)

 

 

Anmeldung: kontakt@wiesen-kraeuter-wissen.at oder hier


Pflanzenportrait - Die Große Klette

Von Interesse für uns ist vor allem die Wurzel der Klette.

Um die Wurzel auszugraben ist jetzt noch ein guter Zeitpunkt (bevor die Klette ihre Kraft in die Entwicklung von Mitteltrieb, Blüten und Samen steckt).

 

Die Große Klette ist eine zweijährige Pflanze. Das ist wichtig für uns zu wissen, da dies von großer Bedeutung für das Ausgraben der Wurzel ist.

Im ersten Jahr treibt die Klette im Frühjahr mit Keimblätter aus und bildet eine kleine Blattrosette. Im Herbst zieht sie sich in die Wurzel zurück um zu überwintern. Im Frühjahr des zweiten Jahres bildet sie eine große Blattrosette und später den Mitteltrieb mit Blüten (etwa ab Juli) und Klettfrüchten (etwa ab September).

Die Wurzel graben wir aus, wenn die Kraft der Pflanze in der Wurzel steckt - also vom Herbst des ersten Jahres bis Frühjahr des zweiten Jahres.

...



Newsletter



Partner & Links