Kräuterwanderungen   |   Gartenexpeditionen

Kräuter-Workshops   |  Traditionelle Lebensmittelverarbeitung

Grüne Kosmetik   |  Naturkosmetik

Frauenkräuter   |   Räuchern       

 

im Raum Kilb - St. Pölten - Krems - Tulln - Eichgraben - Wien

Mir liegen besonders die Wildpflanzen in unserer direkten Umgebung am Herzen. Mein Ziel ist es, sie näher kennen zu lernen und unter ihnen Freunde fürs Leben zu finden. Entdecke mit mir diese wertvollen Pflanzenfreunde, lerne sie kennen und nutzen. Pflege die so entstandene Freundschaft.

 

Im Rahmen von Kräuterwanderungen, Gartenexpeditionen, Workshops, Seminaren, Vorträgen, etc. vermittle ich praktisches Wissen für den Alltag an Kinder und Erwachsene. Wichtig ist mir vor allem das sichere Erkennen der Pflanzen, ihre Geschichte und Mythen, sowie mögliche Anwendungen und Verarbeitung nach alten und neuen Rezepturen.

In den Bereichen Grüne Kosmetik und Naturkosmetik liegt der Fokus auf der Selbstversorgung im Jahreskreis und im Einklang mit der Natur.

 


Aktuelle Termine

So. 22. September: Workshop "Pflege aus dem Garten - Kräuterkosmetik" (Kittenberger Erlebnisgärten Schiltern)

 

So. 22. September: Workshop "Grüne Waschkraft" (Villa Rosa Neulengbach)

 

Mi. 25. September: Workshop "Brot backen mit Sauerteig" (imHinterhaus Wien)

 

Sa. 28. September: Kräuterwanderung "Herbstkräuter" (Wien Salmannsdorferhöhe)

 

Di. 1. Oktober: Workshop "Grüne Waschkraft" (VHS Amstetten)



Pflanzenportrait - Der Hopfen

Jetzt ist Erntezeit für Hopfenzapfen!

Als Kletterpflanze findet man ihn an Bäumen, Hecken und Zäunen vor allem an Wegrändern, am Waldrand und in Hecken. Mit seinen widerhakenbesetzten Härchen kann er bis zu 8 Meter hoch klettern.

Hopfen ist eine zweihäusige Pflanze, das heißt die männlichen und weiblichen Blüten befinden sich auf unterschiedlichen Pflanzen. Die männlichen Blüten blühen im Sommer eher unscheinbar gelb-grünlich. Interessant für uns sind die weiblichen Fruchtzapfen, die ab Ende August geerntet werden können.

 

Hopfen kann weit mehr als Bier würzen. Er enthält Bitterstoffe, ätherische Öle, Harze und Phytohormone.

Die enthaltenen Bitterstoffe wirken stoffwechselanregend, verdauungsanregend, antibakteriell und krampflösend. Wir können sie vor allem in Form von Tee, Tinktur oder Bier nutzen.

...



Newsletter



Partner & Links